Oft gestellte Fragen

ALLGEMEINE FRAGEN .

  • Kann eine Spritze eine Gewebereizung verursachen ?

Ja ! Nach einer Injektion muss ein Medikament vollständig  aufgenommen  werden . Aus verschiedenen Gründen kann das gestört sein . Damit verbleiben im Gewebe knotenartige, schmerzhafte Verhärtungen . Sie lösen lokale Reizungen aus und  können außerdem  fortgeleitete Schmerzen verursachen, die weit vom Injektionsort entfernt empfunden werden .

HWS-BEREICH DER WIRBELSÄULE .

  • Schwindelzustände bei einem normalen Röntgen-Befund .

Es kommt oft vor , dass  sich an den Wirbelgelenken im Bereich der oberen , mittleren oder unteren  Halswirbelsäuleabschnitte  entzündliche Reaktionen bilden . Das Gewebe im Projektionsbereich über solchen Gelenken ist angeschwollen und druckempfindlich . Das lässt sich beim Abtasten eindeutig feststellen . Ein solcher oberflächlicher Befund bedeutet , dass auch in den tief liegenden Gewebeschichten gleiche  Entzündungszeichen vorliegen . Das verhärtete und angeschwollene Gewebe übt einen mechanischen Druck auf die Halsnerven und die Arteria vertebralis, die das Gehirn versorgt, aus . Durch den Druck auf die Nerven entstehen Nackenverspannungen . Der Druck auf die Arteria führt zu  ihrer  Drosselung, d.h. Verengung .  Damit wird eine mangelnde Blutversorgung vom Gehirn verursacht . Der Schwindel kann durch die Nackenbewegungen verstärkt sein, weil sich der mechanische Druck in den betroffenen Partien erhöht .

Röntgenstrahlen passieren ungehindert das angeschwollene Gewebe, ohne einen Schatten im Bild zu hinterlassen und können keinen Befund registrieren . Deswegen spielt eine Palpation des Gewebes im Nackenbereich eine sehr wichtige Rolle .

Meine langjährige Beobachtungen deuten darauf hin, dass sich die Reizungen in oberen und mittleren HWS-Abschnitten oft aufgrund eine  beginnenden oder fortgeschrittenen Erkrankung von den Inneren Organen  feststellen lassen . Ein spezielles diagnostisches und therapeutisches Vorgehen klärt im Laufe etlicher Minuten das betroffene Organ ab oder gibt eine definitive Aussage bezüglich der Ursache des Schwindels . Die darauf kommende Behandlung bringt schnell und anhaltend nötige Hilfe – ohne Medikamente , ohne Nebenwirkungen, durch die Beruhigung der gereizten Nerven, durch die Stabilisierung der gestörten Durchblutung und durch die  Stärkung der funktionellen Schwächen der Inneren Organe. Das ist die beste Vorbeugung gegen einen Schlaganfall und einen Infarkt Miokarda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*