Praxiskonzept

PRAXIS-KONZEPT

Das Ganzheitliche Praxis-Konzept meiner ärztlichen Tätigkeit besteht aus vier Punkten.

1. SCHNELLE PRÜFBARKEIT DER BEHANDLUNGSERGEBNISSE.

Nur durch eine schnell entstehende positive Veränderung des Schmerzzustandes kann  eindeutig beurteilt werden, ob bei der durchgeführten Akupunktur die Behandlungspunkte ausgewählt wurden, bei denen eine maximale Behandlungswirkung im Laufe jeder Sitzung erreicht werden kann. Also, nicht erst nach 1-2 Wochen, sondern viel schneller –  am besten unmittelbar nach Setzung der ersten Behandlungsreizungen. Mit der „Oberflächlichen kontrollierten Nadelreflex-Schmerzakupunktur“ ist es möglich nach  gut erträglichen und nur 5 mm tiefen Nadeleinstichen sofortige positive Reaktionen nachzuweisen:

OBJEKTIV: das Gewebe im Beschwerdeort schwillt bemerkbar ab und seine erhöhte Reizempfindlichkeit normalisiert sich zunehmend. Das Berühren im Schmerzbereich wird erträglicher. Außerdem wird sich die zuvor schmerzhaft eingeschränkte Beweglichkeit vergrößern, auch unter Belastung und Widerstandsproben.

SUBJEKTIV: wenn vom Patient die vor der Sitzung vorhandenen Beschwerden mit 100% bewertet werden, dann entsteht eine mindestens 50% Schmerzlinderung. Die genannten Behandlungsergebnisse stellen damit die wichtigsten und ständig kontrollierbaren Kriterien der korrekt durchgeführten Akupunkturbehandlung dar, die bei jeder Sitzung angewendet werden.

2. DIE GANZHEITLICHE BETRACHTUNG VERSCHIEDENER BESCHWERDEN UND  ERKRANKUNGEN ERMÖGLICHT IHRE GLEICHZEITIGE BEHANDLUNG.

In der täglichen Praxis kommt es sehr häufig  vor, dass die auf den ersten Blick unterschiedlichen Beschwerden, sogar aus den verschiedenen Bereichen der Medizin, einen Zusammenhang oder einen gemeinsamen Ursprung  haben. Sie bilden einen Funktionskreis, in dem bestimmte Strukturen des Bewegungsapparates und der inneren Organe miteinander durch das Nervensystem in Verbindung stehen.                                    Das bedeutet einen ständigen Austausch der Informationen im Inneren des Organismus im gesunden Zustand, im Fall einer Erkrankung und auch bei Durchführung einer Therapie.

Welche Folgen hat diese Tatsache und wie kann das mit deutlichem Vorteil für den Patient erfolgreich genutzt werden?

Wenn die ursprünglichen Zusammenhänge korrekt erkannt sind, dann wird mit einer Einwirkung auf die tatsächliche Problemzone eine allgemeine Verbesserung des Zustandes erreicht.

Mit welchen Konsequenzen?

Die ganzheitliche Betrachtung der Beschwerden und das besondere praktische Vorgehen der in meiner Praxis angewandten Methode ermöglichen es, dem Patienten im Laufe einer Sitzung mit weniger Zeitaufwand und entsprechend deutlich geringeren Behandlungskosten die gleichzeitige Behandlung mehrerer Schmerzlokalisationen anzubieten.

3. DIE BEHANDLUNGSDAUER RICHTET SICH NACH IN DER PRAXIS BEWÄHRTEN KRITERIEN

Wie viel Sitzungen sind üblicherweise erforderlich?

Es ist schwer zu dieser Frage eine absolut präzise Aussage zu machen, weil die Behandlungsdauer von der persönlichen Ausgangssituation jedes Patienten sowie von der entzündlichen und degenerativen Veränderung im Gewebe des Bewegungsapparates und der inneren Organe abhängt. Aber meine langjährigen statistischen Auswertungen erlauben mir folgende Zahlen zu nennen:                                                                                                    Wenn der Stand der Beschwerden, mit denen der Patient eine Behandlung beginnt, mit 100% bewertet werden und er nach 3 bis spätestens 5 Sitzungen eine stabile und wesentliche Besserung  verspürt, was etwa eine 50% Schmerzlinderung bedeutet, dann könnten mit insgesamt 10-12 Akupunkturbehandlungen entweder eine volle Beschwerdefreiheit erreicht oder wenigsten 90% der Schmerzen beseitigt werden.

Wenn aber positive Behandlungsergebnisse bereits vorhanden sind, die jedoch noch nicht als bemerkbare Erleichterung empfunden werden, dann liegt die Zahl der nötigen Behandlungseinheiten definitiv über 12.

4. DIE GANZHEITLICHE BEHANDLUNG OHNE NEBENWIRKUNGEN UND DAS ANREGEN DER EIGENEN SELBSTHEILUNGSKRÄFTE – KOSTEN.

Bei den privatversicherten Patienten werden die Akupunkturbehandlungen im Rahmen einer Schmerztherapie in der Regel vollständig erstattet.

Folgende ärztliche Leistungen werden erbracht und nach der GOÄ mit Faktor 2,3  in die Rechnung gestellt:

Ziffer 1 – Beratung. Einmal im Monat.

Ziffer 800 – Neurologische Untersuchung. Einmal pro Behandlungsfall

Ziffer 7 – Untersuchung. Durchführung der Bewegungsproben und das Ertasten vom Gewebe im Bereich der Beschwerden auf der Suche nach den persönlichen Schmerzpunkten. Diese Leistung wird am Anfang und Ende jeder Behandlung erbracht, um die Ausgangssituation vor der Sitzung festzustellen, und am Ende, um die Behandlungsergebnisse zu kontrollieren und die restlichen Schmerzpunkte zu lokalisieren.

Ziffer 523 – Bindegewebsmassage. Die Behandlungspunkte werden leicht kurz massiert, um die Behandlungsreaktionen in den ausgewählten Punkten nach dem Einsetzen der Akupunkturnadel zu beschleunigen.

Ziffer 269-A – Akupunktur, Behandlungsdauer 20 Min. Pro Behandlung werden ca. 10-15 Nadeln nur 5 mm tief gesetzt. Die ganze Behandlungszeit verbleiben die Nadeln für den Patient unbemerkbar.

Ziffer 266 – Quaddeln oder Hautreizungen. Das ist eine hoch effektive  Möglichkeit die positiven Behandlungswirkungen in den Stunden und Tagen danach fortzusetzen, die sich in meiner Praxis bei der Schmerztherapie als sehr hilfreich etabliert hat.                                       Erfahrungsgemäß werden durch die gezielt platzierten Akupunkturnadeln die festgestellten Schmerzstellen beruhigt und die Verspannungen aufgelöst. Allerdings zeigen sich am Ende der Sitzung bei einer Kontrolluntersuchung häufig restliche Reizzonen, die sich im Laufe der Behandlung nur zum Teil beruhigt haben und auf verbleibende entzündliche Reaktionen im Beschwerdeort hinweisen. Gerade von diesen Stellen kann durch verschiedene Überlastungen eine Schmerzverstärkung entstehen. Um das aktiv zu vermeiden und die entzündungshemmende sowie schmerzstillende Behandlungswirkung fortzusetzen, werden spezielle Dauernadeln gesetzt, die für den Patient ebenso unbemerkbar sind, sie halten auch beim Duschen oder sogar Saunieren!

Die gesamte Behandlungsdauer beträgt bis zu 30 Minuten und Kostet ca. 92€ pro Sitzung.   Die Rechnungsstellung erfolgt einmal im Monat.

Bei gesetzlich versicherten Patienten werden die Kosten für die Behandlungen in meiner privatärztlichen Praxis von der Krankenkasse nicht erstattet.

WENN SIE MEHR LESEN WOLLEN:

Praxiskonzept zur Schmerztherapie mit eigener Akupunkturmethode

  • Schnell – Erste Wirkungen meist bei der 1. Sitzung
  • Prüfbar – spürbare Schmerzlinderung und Besserung der eingeschränkten Beweglichkeit
  • Gut verträglich – schmerzfreie und oberflächliche Nadelung ( 5  mm tief)
  • Anhaltend – 1 bis 3 Jahre
  • Ganzheitlich – reflektorische Stärkung der Inneren Organe und Systeme des Organismus im betroffenen Funktionskreis

Schwerpunkt meiner ärztlichen Tätigkeit  ist die Behandlung von Patienten mit therapieresistenten Schmerzen.

Aufgrund meiner 20-jährigen Erfahrung in der Reflextherapie meine ich, dass eine für den Patient passende Behandlungsmethode eine unmittelbare, bemerkbare Wirkung (im Laufe weniger Minuten) zeigen sollte. Eine schnelle Prüfbarkeit der Methode ist entscheidend.

Bei einer überwiegenden Mehrheit der Patienten können schon im Lauf der 1. Sitzung positive Wirkungen festgestellt werden:  empfindliche und entzündlich gereizte Stellen können sich beruhigen und abschwellen. Die Bewegung wird lockerer. Die Belastbarkeit der erkrankten Partien kann zunehmen. Die durchblutungsanregende Wirkung äußert sich durch eine aus der Tiefe kommende Wärmeempfindung. Der Beschwerdeort wird entspannt. Eine  spürbare  Besserung des allgemeinen Schmerzzustandes bestätigt die Richtigkeit der Diagnose und Behandlungsstrategie.

Durch die weiteren Sitzungen können die erreichten Ergebnisse anhaltender und ausgeprägter werden. Mit etwa 10 bis 15 Sitzungen ist eine vollständige Beseitigung der Beschwerden möglich.

Bei Patienten mit Beschwerden aufgrund von fortgeschrittenen anatomischen Veränderungen kann die Behandlungsserie länger dauern. Aber grundsätzlich kann es möglich sein, auch bei dieser Gruppe eine Steigerung der Lebensqualität durch eine erfolgreiche Schmerzbekämpfung und eine deutliche bis vollständige Reduktion von Medikamenten zu erreichen.

Für Kinfotos-146der, empfindliche Patienten und sensible Körperbereiche (z.B Handfläche bei Karpaltunnel-Syndrom, Fußsohle bei Fersensporn, Gesicht bei Neuralgien, Migräne oder Erkrankungen der Nasennebenhöhlen) kann LASER-Akupunktur durchgeführt werden.

Meine Akupunkturmethode hat eine positive „Nebenwirkung“: Die gemeinsame nervale Versorgung des Bewegungsapparates und der Inneren Organe durch die Wirbelsäule stellt eine reflektorische Verbindung zwischen ihnen dar. Bei langanhaltenden Schmerzen können die Funktionen der Inneren Organe geschwächt werden. Präzise Nadeleinwirkungen können nicht nur eine schnelle Besserung der Beschwerden erzielen, sondern stärken reflektorisch auch eine beginnende Schwäche der Inneren Organe und lösen Blockaden an der Wirbelsäule auf.

Ganzheitlich betrachtet werden im gesamten Organismus, den entzündlich betroffenen Gewebe des Bewegungssystems und den mit ihnen reflektorisch verbundenen Inneren Organen wichtige Voraussetzungen zur Regeneration und zum Wiederaufbau geschaffen.

In der Folge bemerkt der Patient selbst und seine Umgebung möglicherweise ein frischeres Aussehen, mehr innere Energien, eine erhöhte Widerstandskraft, einen aktivierten Stoffwechsel und mehr psychische Ausgeglichenheit.

Das Besondere dabei – die Wirkung wird mit der Anregung der eigenen Heilungskräfte erzielt, deswegen kann das erreichte Ergebnis anhaltend sein.

Es besteht therapeutisch eine Steigerungsmöglichkeit, so können bei Bedarf die reflektorischen Nadeleinwirkungen mittels elektromagnetischen Schwingungsmusterübertragungen erhöht werden. Dafür werden computergesteuerte Bioresonanzsysteme (VITASCANNING zur Diagnostik und SCIO mit 800 Behandlungsprogrammen) eingesetzt. Wenn eine Krankheit als Energieverlust auf dem Niveau der Zellen und der gesamte Organismus betrachtet wird, dient das Bioresonanzverfahren zur Beseitigung der störenden Schwingungen und zur energetischen Ladung der geschwächten Gewebe und Inneren Organe.

Bandscheibenvorfälle, Arthrose, Migräne, Rheuma, Allergien, Erkrankungen der Inneren Organe, bei allen krankhaften Geschehen schickt der Organismus Zeichen aus dem Körperinneren an die Körperoberfläche. Präzises diagnostisches und therapeutisches Vorgehen kann eine schnelle positive Veränderung ermöglichen.

Eine wirkungsvolle und anhaltende Besserung der Beschwerden wird auf folgenden Wegen erreicht:

    • Reflektorische Einwirkungen mit meiner eigenen Methode der Akupunktur. Durch eine oberflächliche und schmerzfreie Nadelung werden die gereizten nervalen Rezeptoren beruhigt. So werden die Durchblutungsstörungen ziemlich schnell beseitigt: die spasmierten Arterien erweitern sich und bessern die Nährstoffversorgungs-Situation im Beschwerdeort, die für eine Regeneration und den Wiederaufbau der Gewebe unerlässlich ist. Parallel bekommen die erweiterten Venen ihren normalen Tonus, der venöse Blutstau mit Schwellungen bildet sich ebenso schnell zurück. Die Abfallprodukte der lebenden Zellen im Schmerzbereich werden abtransportiert. Die übersäuerten Gewebe werden von den angesammelten Schlacken und Toxinen befreit. Damit werden die wichtigsten Voraussetzungen für die Regeneration und den Wiederaufbau der betroffenen Körperregion mit den dazugehörigen Organen gewährleistet.

praxis-62

    • Die Einwirkung mittels LASER ist eine sanfte, aber intensive Behandlungsvariante (bis 4cm Tiefe), ermöglicht mit verstärkten Lichtenergien die Entzündungserscheinungen vor Ort zu beseitigen und hat eine ausgeprägt schmerzstillende, abschwellende Wirkung.

fotos-119

    • Die Bioresonanz bringt direkt an die erkrankten Zellen die nur für sie spezifischen Schwingungsmuster . Eine energetische Ladung erreicht mehr zelluläre Vitalität.

SCIO Feedback

Die Kombination aus allen drei Behandlungsvarianten hilft das angestrebte Ergebnis schneller zu erreichen.

Eine unverbindliche Probebehandlung kann darüber Aufschluss geben, ob diese Behandlungsmethode dem Patient bei seinen gesundheitlichen Problemen hilfreich ist.